Architecture
matters

Pressemitteilung Auszeichnungen

ICONIC AWARDS 2020: Innovative Architecture – CSMM mit DLA Piper Hamburg erneut ausgezeichnet

ICONIC AWARDS 2020: Architektur- und Beratungsbüro CSMM erneut für Immobilienprojekt von DLA Piper in Hamburg ausgezeichnet

München, 11. August 2020. Außen repräsentative wilhelminische Fassade, innen innovative und transparente Büroarchitektur: Das Münchener Architektur- und Beratungsunternehmen CSMM ist erneut für Entwurf und Umsetzung eines Office-Konzeptes für die internationale Anwaltssozietät DLA Piper in Hamburg ausgezeichnet worden. Nachdem das Projekt bereits den German Design Award 2020 gewonnen hat, wurde es nun außerdem in der Kategorie »Interior« der »ICONIC AWARDS 2020: Innovative Architecture« mit »Selection« prämiert. Die Auszeichnung vergibt der Rat für Formgebung für die besten Architektur- und Designlösungen. Er würdigt damit ganzheitliche Projekte aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, Produktdesign und Markenkommunikation. Die Preisverleihung findet am 5. Oktober 2020 in der Pinakothek der Moderne in München statt. Malte Tschörtner, Architekt und geschäftsführender Gesellschafter der CSMM GmbH: „DLA Piper hat durch seine Entscheidungen zum Design und dem Projekt als Ganzem dieses Ergebnis erst möglich gemacht.“

„Durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit CSMM in den vergangenen Jahren ist es uns gelungen, deutschlandweite Standards in Sachen Office-Design, aber vor allem auch in der Funktion umzusetzen. Dies trägt ganz wesentlich zur Stärkung unserer Corporate Identity bei und unterstreicht den Anspruch, den wir sowohl unseren Mandanten als auch unseren Mitarbeitenden gegenüber haben“, freut sich Dr. Hedda von Schaumann-Werder, Business Manager DLA Piper.

Malte Tschörtner erläutert: „Für die Kooperation und die Kultur in einem Unternehmen ist es wichtiger denn je, den Mitarbeitenden innovativen Raum für Empathie und Kreativität zu schaffen. Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und danken DLA Piper für das Vertrauen, die Gestaltung gleich dreier Standorte mit CSMM durchgeführt zu haben.“

Das prämierte Projekt DLA Piper Hamburg

Als innovative Anwaltskanzlei wünschte sich DLA Piper für ihre hanseatische Dependance auf 4.500 Quadratmetern ein Konzept, das Kommunikation und dynamisches Arbeiten unterstützt. Gemeinsam verwandelten die Architekten und Berater von CSMM sowie DLA Piper die Architektursprache des geschichtsträchtigen Hamburger Gebäudes „Alter Wall“ auf den Büroflächen in ein zeitgemäßes Ambiente und gestalteten die Räume mit viel Glas und klarer Formgebung. Das wilhelminische Gebäude von 1914 zeichnet sich durch architektonische Strenge und klare symmetrische Grundrisskompositionen aus. Der hohe Glasanteil lässt den Eindruck von Transparenz und Offenheit entstehen, erlaubt jedoch gleichzeitig wichtige Diskretion. CSMM erarbeitete unter anderem das Nutzungs-, Entwurfs- und Mieterintegrationskonzept. Neben Büro- und Interior-Design entwickelte CSMM unter anderem das Nutzungs-, Entwurfs- sowie das Mieterintegrationskonzept und begleitete die gesamte Umsetzung.

Innovative Konzepte mit Strahlkraft

Die prämierten Hamburger Räumlichkeiten reihen sich ein in die moderne Architektur der vier Standorte von DLA Piper in Deutschland. In München gestaltete erstmals CSMM für die internationale Anwaltssozietät exklusive Büroflächen im Palais an der Oper. Die Leistungen umfassten unter anderem die Neukonzeption der Gebäudestruktur und des Büroflächenlayouts bis hin zum Interior Design und zur Möbelkonzeption.

Im Frühjahr 2020 bezog DLA Piper das neueste Büro im prestigeträchtigen WINX-Tower in Frankfurt. Auf über 6.000 Quadratmetern setzten dort die Architekten von CSMM den zukunftsgerichteten Ansatz der Wirtschaftskanzlei räumlich um. Ergebnis ist ein High-end-Office der Extraklasse, das bereits für den German Design Award 2021 nominiert ist.

Rat für Formgebung

Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet und unterstützt seitdem die Wirtschaft dabei, Markenmehrwert durch Design zu erzielen. Seinem Stifterkreis gehören aktuell mehr als 320 Unternehmen an. Er ist eines der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung.

quotation

Durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit CSMM in den vergangenen Jahren ist es uns gelungen, deutschlandweite Standards in Sachen Office-Design, aber vor allem auch in der Funktion umzusetzen. Dies trägt ganz wesentlich zur Stärkung unserer Corporate Identity bei und unterstreicht den Anspruch, den wir sowohl unseren Mandanten als auch unseren Mitarbeitenden gegenüber haben.

Dr. Hedda von Schaumann-Werder, Business Manager DLA Piper

Über CSMM – architecture matters

CSMM versteht sich seit 17 Jahren als Beratungs- und Architekturunternehmen, das sich auf Büroimmobilien und Arbeitswelten im In- und Ausland spezialisiert hat.
 
Mieter und Nutzer von Gewerbeimmobilien begleitet CSMM bei allen kreativen und rationalen Entscheidungen rund um das maßgeschneiderte Bürokonzept. Dazu zählen unter anderem die Beratung bei der Auswahl des Objektes, Organisationsanalysen, Arbeitsplatzstrategien, Um- und Einzug sowie die zukunftsfähige Neugestaltung des Arbeitsumfelds. Darüber hinaus begleiten die Experten auf Wunsch Change-Management-Prozesse. Für Entwickler, Vermieter und Eigentümer entwirft und steuert CSMM als Berater und Planer sämtliche baulichen und kommunikativen Prozesse für den Um-, Aus- oder Neubau von Gewerbeimmobilien. Dazu zählen Standortbewertung, architektonische Gesamtplanung und kreative Vermarktungsstrategien.
 
Die Entstehung der Marke CSMM – architecture matters im Jahr 2018 ist eine konsequente Weiterentwicklung der zuvor getrennt arbeitenden Unternehmen conceptsued GmbH (gegründet 2003) und Modal M GmbH (gegründet 2008). Ziel ist es, die Kompetenzen beider Häuser ganzheitlich anzubieten. Das 60-köpfige interdisziplinär und international zusammengesetzte Team von CSMM ist spezialisiert auf Büros, Hotels und Gastronomie jeder Größenordnung. Die Geschäftsführung obliegt Sven Bietau, Timo Brehme, Reiner Nowak und Malte Tschörtner. Neben dem Münchner Stammsitz agiert das Unternehmen auch mit Dependancen in Berlin, Frankfurt a.M. und Düsseldorf.
 
CSMM ist Mitglied des Expertenpools der „Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB“ sowie des Zentralen Immobilienausschusses – ZIA „New Ways of Working“.  Zudem im Forschungsbereich aktiv kooperiert das Unternehmen mit der Fakultät Architektur an der Ostbayerischen Technischen Hochschule und dem Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung. Darüber hinaus fördert CSMM die „Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung – gif e.V.“ und engagiert sich in der „Werte-Stiftung“.

Weitere Informationen im Internet unter: www.cs-mm.com

Pressekontakt

SCRIVO Public Relations
Ansprechpartner: Kai Oppel / Katja Kraus
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München

Tel: +49 (0)89 45 23 508-13
Fax: +49 (0)89 45 23 508-20
E-Mail: katja.kraus@scrivo-pr.de
Web: www.scrivo-pr.de

Unternehmenskontakt

CSMM – architecture matters
Werk 3, Atelierstraße 14
81671 München

Tel.: +49 (0)89 960 15 99-0
Fax: +49 (0)89 960 15 99-99
E-Mail: info@cs-mm.com
Web: www.cs-mm.com