Architecture
matters

Press releases Awards & Honours

CSMM-ARCHITEKTEN GEWINNEN SIEBEN MAL DEN GERMAN DESIGN AWARD 2020 – Fotos: CSMM – architecture matters und BSH Hausgeräte

CSMM architects win seven times at the GERMAN DESIGN AWARDS 2020

Unique work environments: Design Council honours seven new work projects by the CSMM architecture and consultancy office

Munich, 22 November 2019 – following the hotel and retail industries, the concept of design has also arrived in the office at last. And seven wins at the German Design Awards 2020 prove that the Munich-based architecture and consultancy company CSMM is one of the leading developers of customised and functional office design concepts. The Design Council pronounced the architects as winners seven times in the categories of “Excellent Architecture” and “Excellent Communications Design”. The award is one of the most respected international design competitions. “Design in the office is more than just an aesthetic product. It’s about reflecting employees’ needs and work requirements in the structure, materials and space in such a way that it inspires them to feel motivated at work every day and to be exceptionally creative. For CSMM to be selected as the winner for seven different work environments in several major German cities confirms our aspirations and makes us proud,” said Timo Brehme, founder and Managing Director of CSMM.

What does a future-oriented office for lawyers look like? For business consultants? For IT experts? And what about for a company that produces smart household appliances? CSMM provided answers to these questions with seven architectural concepts designed for a range of industries. The categories in which the architects were the winners were just as diverse. On 7 February 2020, they therefore received the “Excellent Architecture: Interior Architecture” awards for the office spaces of international law firm DLA Piper, employee-owned business consultancy Frontier Economics and experimental think tank BSH CO, as well as for that of the international IT form Reply, whose corporate architecture also impressed the jury. The innovative concept designed for the global Linklaters commercial law firm even won two separate awards: one for “Interior Architecture” and the other for “Corporate Identity” in the “Excellent Communications Design” category.

The German Design Award is the Design Council’s top international prize. Its aim is to discover, present and reward unique design trends. Every year, awards are presented to high-calibre entries in product and communications design, all of which are pioneering in their own way in the world of international design. The German Design Award was launched in 2012 and is one of the most respected design competitions worldwide. It is held in high regard far beyond just professional circles. The jury comprises experts from business, education and science as well as from the design industry. For the first time, the Design Council is also giving awards in the category of “Excellent Architecture”.

The competition sets extremely high standards for determining its winners: in a unique nomination process, companies whose product and communications design services demonstrably impress through their creative quality are invited to participate.

The 2020 German Design Awards ceremony took place on 7 February 2020 in Frankfurt. “Having already won three German Design Awards in 2019, these new wins show that we are amongst the best in our field,” enthused Brehme, CSMM’s founder and Managing Director.

 

Nach folgt ein Einblick in die Arbeitswelten, mit denen CSMM sieben Mal den GERMAN DESIGN AWARD 2020 gewinnt:

Frankfurt und Hamburg: Zweifache Auszeichnung für die Zukunft der Kanzlei

Gleich zwei Preise konnte CSMM – architecture matters gemeinsam mit der renommierten Wirtschaftskanzlei Linklaters LLP beim German Design Award 2020 gewinnen. Sowohl der neu eröffnete Standort in Hamburg im „Alten Wall“ als auch die erweiterten Büroflächen in Frankfurt konnten die Jury des Rats für Formgebung überzeugen. „Die Suche nach neuen Wegen, um die tägliche Arbeit innovativer und effizienter zu gestalten“, ist fester Bestandteil der Kanzleikultur der international agierenden Sozietät Linklaters LLP und inspirierte die Architekten von CSMM bei der Neugestaltung des architektonischen Konzeptes für mehrere Standorte deutschlandweit. Die gestalterische Umsetzung der Corporate Identity würdigt der Rat für Formgebung mit „Winner“ in der Kategorie „Excellent Communications Design: Corporate Identity“. Die Bürokonzeption am Standort Frankfurt wurde noch einmal gesondert von den Auslobern als „Winner“ in der Kategorie „Excellent Architecture: Innenarchitektur“ prämiert. Die Jury begründet ihre Entscheidung: „Unter dem Arbeitstitel „Future Lawyer“ entstand unter konsequenter Berücksichtigung des Corporate Designs und unter Verwendung hochwertiger Materialien ein fließendes Raumkonzept mit offenen Arbeitsbereichen, Think-Tanks für Rückzugsmöglichkeiten und einer Lounge. Ein gestalterisch anspruchsvolles Interieur, das die innovative Philosophie der Marke elegant repräsentiert und eine angenehme, zeitgemäße Arbeitsatmosphäre verspricht.“

Köln: New Work für mitarbeitergeführtes Unternehmen

„Enjoying to work“ lautet das Motto der von CSMM für das Kölner Büro der Londoner Wirtschaftsberatung „frontier ecomics“ kreierten Arbeitswelt. Um die exzellenten Ökonomen mit Engagement, kreativen Ideen und Charakter an Bord zu holen, schuf CSMM – architecture matters ein Arbeitsumfeld zum Wohlfühlen. Bürokonzeption wie Design bieten ein Gleichgewicht zwischen Konzentration und Kommunikation. Sie spiegeln zudem den Kontrast zwischen Natur und Industriehafen wider. Das Ergebnis würdigt die Jury entsprechend als „Winner“ in der Kategorie „Excellent Architecture: Innenarchitektur“: „Die mobilen Schreinermöbel erlauben ein hohes Maß an Flexibilität und tragen mit ihrer markanten DIY-Optik zur Identität des Büros bei. Hinzu kommt ein schlüssiges Farb- und Materialkonzept, das nicht nur den Bezug zur Natur herstellt, sondern auch die Sicht auf den Hafen miteinschließt.“ Aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit beauftragte die Wirtschaftsberatung die Architekten von CSMM mit einem Folgeprojekt in Brüssel.

München: 3 in 1 – BSH CO „Create | Build | Test“ unter einem Dach

Think-Tank, Maker-Space zur Entwicklung von Prototypen und ein Testlabor: Auf 600 Quadratmetern haben die Architekten von CSMM für die BSH-Hausgeräte-Gruppe BSH CO eine innovative Flächenkombination für Co-Working, Workshop und User Experience in München geschaffen. Architektonisch fördern die interdisziplinär vernetzten Räume für die rund 70 Mitarbeiter vor Ort agile und moderne Arbeitsmethoden für Digitalisierung, Forschung, Entwicklung. Die experimentelle Denkfabrik zeichnet die Jury als „Winner“ in der Kategorie „Excellent Architecture: Innenarchitektur“ aus. „Das Konzept vereint Think-Tank, Maker-Space und ein Testlabor auf einer Fläche, die durch bewegliche Trennwände und mobile Büromöbel dynamisch und flexibel genutzt werden kann. Dabei erzeugt das bewusst informelle Design eine entspannte Atmosphäre, in der sich kreative Denkprozesse und kooperatives Arbeiten frei entfalten können“, heißt es in der Begründung der Juroren. Erst vor wenigen Wochen erhielt das innovative Gesamtkonzept BSH CO die Auszeichnung „Best of Best“ der „Iconic Awards: Innovative Architecture“.

Hamburg ‚Alter Wall‘: Denkmalschutz trifft moderne Eleganz

Als „Winner“ für „Excellent Architecture: Innenarchitektur“ gehen die Architekten und Berater von CSMM sowie die internationale Sozietät DLA Piper aus den German Design Awards 2020 hervor. Die innovative Law Firm wünschte sich für ihr 4.500 Quadratmeter großes Büro in Hamburg ein Konzept, das agiles Arbeiten unterstützt und die Grenzen zwischen Open-Plan und Single-Office aufhebt. Das wilhelminische Gebäude „Alter Wall“ besticht durch architektonische Strenge und symmetrische Grundrisskompositionen. Gemeinsam mit DLA Piper verwandelten die Designer von CSMM diese Architektursprache in ein zeitgemäßes, einladendes Ambiente und gestalteten die Räume licht und transparent. Laut Jury lässt der hohe Anteil von Glas den Eindruck von Transparenz und Offenheit entstehen, wobei die Bürolandschaft harmonisch in die denkmalgeschützte Architektur integriert werden konnte. Bereits das Büro im prestigeträchtigen Palais an der Oper in München wurde in gemeinsamer Zusammenarbeit erfolgreich umgesetzt.

München, London, Mailand: Hochflexibel für noch mehr Kreativität

Das Münchner Bürogebäude ‚Nove by Citterio‘ sieht nicht nur von außen gut aus, sondern auch von innen. Für das Münchner Office der global tätigen Reply-Gruppe, einem IT-Dienstleister mit Schwerpunkt digitale Transformation und Innovationsprozesse, haben die Architekten von CSMM eine kreative neue Arbeitswelt geschaffen. Mit diesen Büroflächen gestalteten sie ein Flagship, das für alle internationalen Standorte als Design Guide fungiert. Dafür erhalten sie den German Design Award 2020 in der Kategorie „Excellent Architecture: Corporate Architecture“. Für das Unternehmen Reply hat CSMM ein umfassendes Raum- und Einrichtungskonzept als architektonische Antwort auf die Anforderungen im Cloud-basierten Geschäft entworfen. „Das Raum- und Möblierungskonzept überzeugt mit einer erfrischend spielerisch arrangierten Farb- und Materialauswahl, die das Netzwerk an Räumen und Bereichen visuell strukturiert“, erklärt die Jury. Zudem schaffe der Mix aus Arbeits- und Lounge-Möbeln eine völlig neue, hochflexible Arbeitswelt, die Co-Kreation und Innovation fördert.

quotation

Design im Büro ist mehr als ein ästhetisches Produkt. Dass wir bei CSMM in diesem Jahr mit sieben verschiedenen Arbeitswelten in mehreren deutschen Metropolen zum Gewinner gekürt werden, bestätigt unseren Anspruch und macht uns stolz.

Timo Brehme, Firmengründer und geschäftsführender Gesellschafter von CSMM

Über CSMM – architecture matters

CSMM versteht sich seit 16 Jahren als Beratungs- und Architekturunternehmen, das sich auf Büroimmobilien und Arbeitswelten im In- und Ausland spezialisiert hat.

Mieter und Nutzer von Gewerbeimmobilien begleitet CSMM bei allen kreativen und rationalen Entscheidungen rund um das maßgeschneiderte Bürokonzept. Dazu zählen unter anderem die Beratung bei der Auswahl des Objektes, Organisationsanalysen, Arbeitsplatzstrategien, Um- und Einzug sowie die zukunftsfähige Neugestaltung des Arbeitsumfelds. Darüber hinaus begleiten die Experten auf Wunsch Change-Management-Prozesse. Für Entwickler, Vermieter und Eigentümer entwirft und steuert CSMM als Berater und Planer sämtliche baulichen und kommunikativen Prozesse für den Um-, Aus- oder Neubau von Gewerbeimmobilien. Dazu zählen Standortbewertung, architektonische Gesamtplanung und kreative Vermarktungsstrategien.

Die Entstehung der Marke CSMM – architecture matters im Jahr 2018 ist eine konsequente Weiterentwicklung der zuvor getrennt arbeitenden Unternehmen conceptsued GmbH (gegründet 2003) und Modal M GmbH (gegründet 2008). Ziel ist es, die Kompetenzen beider Häuser ganzheitlich anzubieten. Das 60-köpfige interdisziplinär und international zusammengesetzte Team von CSMM ist spezialisiert auf Büros, Hotels und Gastronomie jeder Größenordnung. Die Geschäftsführung obliegt Sven Bietau, Timo Brehme, Reiner Nowak und Malte Tschörtner. Neben dem Münchner Stammsitz agiert das Unternehmen auch mit Dependancen in Berlin, Frankfurt a.M. und Düsseldorf.

CSMM ist Mitglied des Expertenpools der „Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB“ sowie des Zentralen Immobilienausschusses – ZIA „New Ways of Working“.  Zudem im Forschungsbereich aktiv kooperiert das Unternehmen mit der Fakultät Architektur an der Ostbayerischen Technischen Hochschule und dem Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung. Darüber hinaus fördert CSMM die „Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung – gif e.V.“ und engagiert sich in der „Werte-Stiftung“.

Weitere Informationen im Internet unter: www.cs-mm.com

Pressekontakt

SCRIVO Public Relations
Ansprechpartner: Kai Oppel / Katja Kraus
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München

Tel: +49 (0)89 45 23 508-13
Fax: +49 (0)89 45 23 508-20
E-Mail: kai.oppel@scrivi-pr.de / katja.kraus@scrivo-pr.de
Web: www.scrivo-pr.de

Unternehmenskontakt

CSMM – architecture matters
Werk 3, Atelierstraße 14
81671 München

Tel.: +49 (0)89 960 15 99-0
Fax: +49 (0)89 960 15 99-99
E-Mail: info@cs-mm.com
Web: www.cs-mm.com