Architecture
matters

Pressemitteilung Auszeichnungen

frontier economics designed by CSMM – architecture matters
Frontier Economics in Köln – Entwurf und Planung: CSMM – architecture matters gewinnt German Design Award
Frontier Economics Cologne

CSMM-Architekten gewinnen German Design Award 2020 gemeinsam mit Frontier Economics

München, 3. Dezember 2019. CSMM – architecture matters freut sich gemeinsam mit der Wirtschaftsberatung Frontier Economics über die Auszeichnung mit dem renommierten German Design Award 2020 in der erstmalig ausgelobten Kategorie ‚Excellent Architecture: Innenarchitektur‘. Dank des offenen und dynamischen Designkonzeptes, angelehnt an die unkonventionelle Firmenideologie, konnte sich die neue Bürofläche in Köln gegen mehr als 1.500 Einreichungen für ‚Excellent Architecture' durchsetzen. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Messe ‚Ambiente‘ am 7. Februar 2020 in Frankfurt am Main statt.

Der individuelle Ansatz des Beratungsunternehmens Frontier Economics, das sich vollständig im Besitz der Mitarbeiter befindet, spiegelt sich im Bürolayout sowie in der Gestaltung der Fläche wider. Die Jurybegründung untermauert das gelungene Engagement der Architekten: „Das offene Bürokonzept bietet eine optimale Balance zwischen Konzentration und Kommunikation. Die mobilen Schreinermöbel erlauben ein hohes Maß an Flexibilität und tragen mit ihrer markanten DIY-Optik zur Identität des Büros bei. Hinzu kommt ein schlüssiges Farb- und Materialkonzept, das nicht nur den Bezug zur Natur herstellt, sondern auch die Sicht auf den Hafen miteinschließt. Ein in der Tat »etwas anderes« Arbeitsumfeld zum Wohlfühlen.“ Sven Bietau, geschäftsführender Gesellschafter des Architektur- und Beratungsbüros CSMM – architecture matters, erklärt: „Wir sind stolz und überglücklich über die Auszeichnung mit dem German Design Award und sehen uns in unserer Arbeitsweise bestätigt.“

Dr. David Bothe, Associate Director im Kölner Büro von Frontier, berichtet: „Es war fantastisch, bei dem Projekt dabei zu sein. Wir freuen uns sehr über das Ergebnis und über die Anerkennung der spannenden und einzigartigen Designarbeit von CSMM!"

Die innovative Herangehensweise des weltweit tätigen Beratungsunternehmens machte das Architekturbüro auch räumlich erlebbar. Teamarbeit und offene Kommunikation als zentrale Arbeitsweisen rückte CSMM in den Fokus. Dabei erwies sich die Integration der Mitarbeiter von Beginn an als Erfolg. Neben repräsentativen Kundenbereichen sollten ebenso innovative Arbeitswelten mit größtmöglicher Flexibilität in der Nutzung entstehen. Möglichkeiten zum Rückzug sowie Zonen zur Entspannung und die sogenannte „Break-out Area and Fun“ mit Kletterwand und Hängematte bilden das Pendant zur Empfangs- und Konferenzzone.

Im CSMM-Team um Sven Bietau und Tiziana Feighofen-Longo, Architektin und Leiterin des Standorts Düsseldorf, planten die Frontier-Economics-Flächen Marie Brosius und Alice Zambon.

German Design Award als Benchmark

Der German Design Award wird durch den Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz, verliehen. Dieser zeichnet wegweisende innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus. Im Fokus steht dabei, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken und das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren. Der German Design Award 2020 wird am 7. Februar. 2020 im Rahmen der Ambiente-Messe in Frankfurt verliehen.

Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet und unterstützt seitdem die Wirtschaft dabei, Markenmehrwert durch Design zu erzielen. Er ist eines der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung.

quotation

Es war fantastisch, bei dem Projekt dabei zu sein. Wir freuen uns sehr über das Ergebnis und über die Anerkennung der spannenden und einzigartigen Designarbeit von CSMM!

Dr. David Bothe, Associate Director im Kölner Büro von Frontier

Über CSMM – architecture matters

CSMM versteht sich seit 16 Jahren als Beratungs- und Architekturunternehmen, das sich auf Büroimmobilien und Arbeitswelten im In- und Ausland spezialisiert hat.
 
Mieter und Nutzer von Gewerbeimmobilien begleitet CSMM bei allen kreativen und rationalen Entscheidungen rund um das maßgeschneiderte Bürokonzept. Dazu zählen unter anderem die Beratung bei der Auswahl des Objektes, Organisationsanalysen, Arbeitsplatzstrategien, Um- und Einzug sowie die zukunftsfähige Neugestaltung des Arbeitsumfelds. Darüber hinaus begleiten die Experten auf Wunsch Change-Management-Prozesse. Für Entwickler, Vermieter und Eigentümer entwirft und steuert CSMM als Berater und Planer sämtliche baulichen und kommunikativen Prozesse für den Um-, Aus- oder Neubau von Gewerbeimmobilien. Dazu zählen Standortbewertung, architektonische Gesamtplanung und kreative Vermarktungsstrategien.
 
Die Entstehung der Marke CSMM – architecture matters im Jahr 2018 ist eine konsequente Weiterentwicklung der zuvor getrennt arbeitenden Unternehmen conceptsued GmbH (gegründet 2003) und Modal M GmbH (gegründet 2008). Ziel ist es, die Kompetenzen beider Häuser ganzheitlich anzubieten. Das 60-köpfige interdisziplinär und international zusammengesetzte Team von CSMM ist spezialisiert auf Büros, Hotels und Gastronomie jeder Größenordnung. Die Geschäftsführung obliegt Sven Bietau, Timo Brehme, Reiner Nowak und Malte Tschörtner. Neben dem Münchner Stammsitz agiert das Unternehmen auch mit Dependancen in Berlin, Frankfurt a.M. und Düsseldorf.
 
CSMM ist Mitglied des Expertenpools der „Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB“ sowie des Zentralen Immobilienausschusses – ZIA „New Ways of Working“.  Zudem im Forschungsbereich aktiv kooperiert das Unternehmen mit der Fakultät Architektur an der Ostbayerischen Technischen Hochschule und dem Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung. Darüber hinaus fördert CSMM die „Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung – gif e.V.“ und engagiert sich in der „Werte-Stiftung“.

Weitere Informationen im Internet unter: www.cs-mm.com

Über Frontier Economics

Frontier Economics zählt zu den größten Wirtschaftsberatungen Europas mit Büros in Berlin, Brüssel, Köln, Dublin, London, Madrid und Paris. Die Ökonomen nutzen und entwickeln modernste Ansätze, um komplexe wirtschaftliche und politische Probleme zu lösen und zählen einige der renommiertesten Unternehmen und Organisationen der Welt zu ihren Kunden. Frontier Economics, das sich vollständig im Besitz der Mitarbeiter befindet, feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen.

Weitere Informationen zu Frontier Economics finden Sie auf www.frontier-economics.com.

Pressekontakt

SCRIVO Public Relations
Ansprechpartner: Kai Oppel / Katja Kraus
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München

Tel: +49 (0)89 45 23 508-13
Fax: +49 (0)89 45 23 508-20
E-Mail: kai.oppel@scrivo-pr.de / katja.kraus@scrivo-pr.de
Web: www.scrivo-pr.de

Unternehmenskontakt

CSMM – architecture matters
Werk 3, Atelierstraße 14
81671 München

Tel.: +49 (0)89 960 15 99-0
Fax: +49 (0)89 960 15 99-99
E-Mail: info@cs-mm.com
Web: www.cs-mm.com