Architecture
matters

Resonanz

Healthy Office – CSMM architecture matters

Diese Trends bewegen die Arbeitswelt: Remote-Regeln, Mental Health und Eigenverantwortung

Im zweiten Teil der Reihe "Diese Trends bewegen die Arbeitswelt" erörtert Office Inspiration die Konsequenzen, Innovationen und Handlungsempfehlungen, die die Pandemie nötig macht.

Joppich & Rieckhoff stellen dazu fest:

Post Corona – zurück ins Büro: sicher sein und sich sicher fühlen
Büros mussten noch nie dazu beitragen, die Ausbreitung von Krankheiten einzudämmen, aber die Menschen sind jetzt für Pandemien sensibilisiert. Sie werden ihre Entscheidungen darüber, wo sie arbeiten, auf der Grundlage neuer Sicherheitsstandards treffen, um die Übertragung im Büro zu verhindern, genauso wie sie Sicherheitsstandards für Dinge wie Brände oder Stolperfallen erwarten. Unternehmen können den Arbeitsplatz noch sicherer machen, indem sie die bauliche Umgebung bewusst so gestalten, dass die Übertragung von Krankheiten eingedämmt wird. Das Verständnis, wie sich Krankheitserreger durch eine Umgebung bewegen, wird Unternehmen helfen, neue systemische Strategien zu entwickeln, um Infektionen am Arbeitsplatz zu verhindern.

CSMM-Geschäftsführer Timo Brehme benennt die Herausforderungen und betont zugleich die Chancen, die sich aus dem durch die Pandemie entstandenen Wandel ergäben. In einigen Fällen hätte diese aus seiner Sicht eher die Umsetzung verschiedener Richtlinien und Normen forciert, als dass diese neu geschrieben werden mussten.

„Gesundheit am Arbeitsplatz bedeutet natürlich seit jeher mehr als Hygienekonzepte und der Schutz vor übertragbaren Krankheiten. Wer Healthy Offices auf Gebäudetechnik, Luftqualität und Bewegungsradien beschränkt, limitiert den Begriff und beraubt sich der Möglichkeiten und Chancen. Die Raumgestaltung hat ebenso einen maßgeblichen Einfluss darauf, ob sich die Mitarbeiter darin gesund fühlen und gesund entfalten können.

Ganzen Artikel hier lesen

Diese Seite teilen