Architecture
matters

News

CSMM_iwatani

Iwatani zieht ins Palais an der Oper

CSMM vollendet den Mieterausbau

Die letzten freien Büros des berühmten Palais an der Oper hat die japanische Iwatani Corporation gemietet. Die Iwatani Group besteht aus 250 Firmen und 11.000 Mitarbeitern auf der ganzen Welt. Im Juni 2018 eröffnet sie ihr erstes Büro in München in den von CSMM gestalteten Flächen im Palais.

Ob Erd- oder Flüssiggas – die Energieformen finden Verwendung als emissionsarmer Treibstoff, in der Wassererwärmung ebenso wie zur Kühlung im Haushalt und im Weltraum. Iwatani ist Japans führendes Unternehmen für Helium-, LPG- und Wasserstoff-Versorgung. Und es forscht laufend an neuen Arten der Energiegewinnung. 

CSMM stellte die noch im Rohbau befindliche Fläche des 2012 fertig sanierten Denkmal geschützten Ensembles erfolgreich fertig: Sie bekam einen fernöstlichen Touch mit dunklen, rotbraunen Parkettböden und passenden Türen. Die Architekten planten die Belegung klassisch mit großzügigen einzelnen Büros und hellen Open-Space-Zonen.