Architecture
matters
DLA PIPER

DLA PIPER MÜNCHEN

Kunde

DLA Piper UK LLP

Ort

München

Leistungen

Neukonzeption der Gebäudestruktur und des Büroflächenlayouts, Nutzungskonzept und Baustruktur Opernsaal, Design und Materialkonzept, Entwurf und Mieterintegrationsplanung sowie Werk- und Detailplanung. Projektmanagement, Koordination, Interior Design und Möbelkonzeption für den Mieter

Fläche

4.000 m² BGF / GFA

Arbeitsplätze

80

Fertigstellungsdatum

DLA PIPER
DLA PIPER

Nach Unterstüzung der Eigentümerin in der Mieterakquisition durch Planung und Beratung konnte ein Mietvertrag mit der Ankermieterin erfolgreich verhandelt und abgeschlossen werden. CSMM entwickelte das speziell auf die Bedürfnisse der Mieterin zugeschnittene Bürokonzept und plante die hier für erforderlichen zum Teil erheblichen, baulichen Eingriffe.
Für die Neuausrichtung des 2012 fertig gestellten Palais an der Oper auf die hohen Anforderungen einer großflächigen, zusammenhängenden Büronutzung, reorganisierte CSMM die Büroflächen und damit Gebäudeerschließung und Brandschutzkonzept. Innerhalb eines Jahres konnten die Budgetierung, Planung, Genehmigung, Ausschreibung, Vergabe und Realisierung absolviert und die Mietfläche termingerecht übergeben werden. Besonderes hohe gestalterische Anforderungen stellte der architektonische Umgang mit den historischen Gebäudeteilen dar. In Abstimmung mit der unteren Denkmalschutzbehörde und dem Landesamt für Heimatpflege erfuhren der noch erhaltene „Klenze-Trakt“ sowie die „Opernsäle“ eine behutsame und anspruchsgerechte Eingliederung in das Nutzungskonzept der Mieterin. Diese übertrug CSMM darüber hinaus die Planung und innenarchitektonische Gesamtgestaltung aller Bürobereiche inklusive Licht- und Möbelkonzeption.

DLA Piper
DLA Piper