Architecture
matters

Pressemitteilung

BSH CO - Designlabor, Coworking und Maker-Space unter einem Dach der Bosch-Siemens-Hausgeräte-Gruppe designed by CSMM - Foto-Copyright BSH Hausgeräte GmbH BSH CO - Designlabor, Coworking und Maker-Space unter einem Dach der Bosch-Siemens-Hausgeräte-Gruppe designed by CSMM - Foto-Copyright BSH Hausgeräte GmbH

Designlabor, Coworking und Maker-Space unter einem Dach

Münchner Beratungshaus CSMM gestaltet für Bosch Siemens Hausgeräte Gruppe experimentelle Denkfabrik

München, 29. Januar 2019. Wie sieht der Kühlschrank von morgen aus? Wie werden Haushaltsgeräte zu smarten Helfern? Was braucht eine Waschmaschine der Zukunft? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, hat die Bosch-Siemens-Hausgeräte-Gruppe (BSH GmbH) in München eine neuartige Kombination aus Büro, Werkstatt und Testlabor bezogen. Jetzt wurde der neue Co-Working-, Testing- und Maker-Space BSH CO in München-Unterhaching des Hausgeräteherstellers BSH GmbH eröffnet. Das Münchner Architekturberatungsunternehmen CSMM hat das Projekt architektonisch entwickelt und umgesetzt. Auf circa 600 Quadratmetern Fläche bietet der neue Standort Platz für Digitalisierung, Forschung, Entwicklung und 70 Mitarbeiter.

„Im Münchner Süden haben wir für die Bosch-Siemens-Hausgeräte-Gruppe mit der Denkfabrik BSH CO einen Treffpunkt für Kreativität und Mobilität geschaffen“, sagt Reiner Nowak, Geschäftsführer des Münchner Unternehmens CSMM. „Bei der Umsetzung haben wir uns aus dem Silicon Valley inspirieren lassen: Helle und skalierbare Räume lassen eine fließende Kommunikation entstehen. Zudem können sich die Angestellten in Lounge-Bereichen, Präsentationsflächen und sogenannten Maker-Spaces kreativ entfalten – ganz im Sinne des New-Work-Konzepts“, erläutert Nowak die Gestaltung des Thinktanks BSH CO. „Damit die Mitarbeiter die Räume flexibel ihren Bedürfnissen anpassen können, haben wir eigens für das Projekt klappbare Arbeitstische und ein flexibles Trennwandsystem entwickelt. Zudem haben wir die Flächen mit Medientechnik ausgestattet und einen offenen Bereich mit Küche integriert.“

Als besonderes Highlight benennt Nowak die neu ermöglichte User Experience: Kunden können vor Ort mittels einer Virtual-Reality-Brille wortwörtlich in die Hausgeräte wie Waschmaschine, Kühlschrank und Co. eintauchen und somit Teil des Entwicklungsprozesses bei BSH Hausgeräte GmbH werden. „Diese Neu-Interpretation der User Experience lässt Kunden direkt vor Ort Produkte testen und ihre Kaufentscheidung zum Erlebnis werden“, erklärt Nowak.

Das neue BSH CO vereint über sechs Produktbereiche, zahlreiche Disziplinen und 13 Marken unter einem Dach und bietet Raum für modernes Arbeiten, das agile und flexible Arbeitsmethoden zulässt.

Fotos: BSH Hausgeräte GmbH, CSMM GmbH