Architecture
matters
CSMM Munich architecture matters

CSMM München

Auftraggeber

Caelum Holding GmbH

Ort

München

Leistungen

Grundlagenermittlung Bestandsaufnahme Bedarfsplanung Raumprogramm und Funktionsprogramm Belegungsplanung Bürokonzept Farbkonzept und Materialkonzept Entwurfsplanung Innenarchitektur Möbelkonzept Angebotseinholung Qualitätskontrolle vor Ort Objektüberwachung Umzugsplanung Revitalisierung Projektkostenkontrolle und -management Projektmanagement

Fläche

700 m² BGF / GFA

Fertigstellungsdatum

Architekten Gebäude

steidle architekten Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbH (Redevelopment) | OTEC GmbH & Co. KG

„Hub & Home“ ist die Definition der Bürozukunft von CSMM. Für die Gestaltung unserer eigenen Büroräume nutzten wir die Chance, uns eine dreidimensionale Visitenkarte zu schaffen. Unser Team übersetzte kreatives Arbeiten in eine räumliche Struktur und verwandelte die Loft-Fläche im Werk 3 in eine Ikone des Neuen Arbeitens mit unterschiedlichen Raumszenarien, die individuelles Arbeiten unterstützen. 

Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums bezogen wir im Jahr 2016 neue Büroflächen im Werk 3 im Münchner Werksviertel. Das 700 Quadratmeter Loft in einem ehemaligen Fabrikgebäude war eine ideale Plattform zur Umsetzung unseres eigenen Entwurfes. Ziel war ein Büroraum, der gute Kommunikation mit flexiblen Strukturen verbindet, individuelle Blickbeziehungen zulässt und Orte der Begegnung schafft um abteilungsübergreifendes Arbeiten, informellen Wissenstransfer und damit Kreativität zu fördern. Das Büro als „Hub & Home“ in einem. Durch die Digitalisierung kann man von jedem Ort aus arbeiten, trotzdem bleibt es wichtig, dass die Mitarbeiter im „Hub“ zusammenkommen, um gemeinsam kreativ zu sein und Ideen zu entwickeln. Zugleich soll dieser Ort auch ein „Home“ sein, wo sie sich wohlfühlen und der es ihnen ermöglicht, sich mit dem ihrem Unternehmen zu identifizieren. Das Ergebnis ist eine offene flexibel nutzbare Bürolandschaft, die die Kommunikation fördert und gleichzeitig Rückzugsorte für konzentriertes Arbeiten anbietet. Eine Umgebung, die zur Bewegung und direkten Kommunikation anregt, vermindert das E-Mail-Aufkommen unter Kollegen. Vielfältige Sitzmöglichkeiten und höhenverstellbare Tische unterstützen ergonomische Bedürfnisse. Die Arbeitswelt ist so flexibel, dass die Anzahl der Arbeitsplätze ohne Umbauten variieren kann. Schrankwände sind beschreibbar und dienen als Präsentationsfläche. Handgeknüpfte Teppiche und stoffbezogene Pinnwände verbessern die Akustik und sorgen für eine wohnliche Atmosphäre.

Nachhaltige Unternehmenskultur

CSMM bemüht sich, Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Unvermeidbaren CO2e-Ausstoß kompensieren wir in Klimaschutzprojekten. Abfall wird vermieden, Mülltrennung ermöglicht effektives Recycling. Nachhaltig bauen und am Ball bleiben, was die Forschung und Weiterentwicklung dieses Gedankens angeht, ist Teil der Unternehmensphilosophie von CSMM. Nicht umsonst engagieren wir uns in der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB), der Stiftung Initiative Werte Stipendium, der Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung (gif) und an der Ostbayerischen Technischen Hochschule.

CSMM Büro Werk 3
Video file
CSMM München Werk 3
CSMM Büro Werk 3
CSMM München Werk 3
CSMM Büro Werk 3
CSMM Büro Werk 3
Gemälde DYSTOTAL – SINNENFUNDAMENT von Markus Ebner aus der Galerie Jacky Strenz im Münchner Büro der CSMM-Architekten