Architecture
matters

Press releases

Sony Music
Sony Music München Büro CSMM
CSMM (vormals: conceptsued) gestaltete die Arbeitswelten für Sony Music Entertainment in München und Berlin

I office, therefore I am: How a lack of corporate architecture shakes up a business's identity

If new office environments and coworking spaces are to be more than a pretty place, they need depth: Company culture and corporate DNA must be reflected in facility design / Poor design threatens businesses with identity loss

Munich, 7 March 2018 Swings, modern Danish sofas, vintage carpets: Companies that reimagine work spaces for their employees shouldn't just replace themselves with hip American office designs or new coworking spaces. 'Current estimates project that by 2022, there will be more than 30,000 coworking spaces worldwide, occupying several million square metres in total.  In Berlin, Munich, Cologne, Hamburg, Frankfurt, Dusseldorf and Stuttgart together, in 2017 about 215,000 square metres of coworking space were rented. Many use the same template. Companies have recognised that new management styles, agile methods and the increase in communication require a redesign of work spaces. This is a good thing: poor implementation presents both opportunities and risks relating to functionality or identity', says Timo Brehme, founder and president of CSMM GmbH in Munich, one of Germany's leading organisations in the use and design of commercial property.

„In der Bürowelt passiert gerade das, was mit dem Ikea-Siegeszug durch deutsche Wohnungen vor vier Jahrzehnten passiert ist. Damals wurde der ‚Gelsenkirchener Barock‘ entsorgt und es zogen Design, Purismus und Klarheit in die Wohnungen. Am besten hat dies jedoch in den Wohnungen funktioniert, in denen die Bewohner auch im Kopf soweit gewesen sind“, erklärt Brehme. Nach seinen Worten lassen sich viele Unternehmen aktuell von schönen Designs, Retrolooks und globalen Images blenden. „Unternehmen benötigen jedoch mehr als eine internationale Anmutung oder austauschbare Uniformität, wie sie mittlerweile in vielen Hotels vorzufinden ist. Firmen müssen erkennen, dass zu Beginn einer Neugestaltung wesentliche Fragen nach Arbeitsabläufen und Unternehmenskultur stehen.“ Nur so kann die Corporate Architecture ins neue Büro einkehren und gelebt werden.

CSMM rät Unternehmen daher, zunächst Kommunikationsflüsse, Mitarbeiterbedürfnisse und die spezifische Unternehmenskultur zu analysieren. Auch Fragen, welche Technik und IT in der Firma wann und wie oft zum Einsatz kommen, stehen am Beginn der Büroneugestaltung. Grundsätzlich geht der Trend zu mehr Gemeinschaftsflächen und weniger Einzelflächen. Damit die Teamarbeit jedoch funktioniert, müssen die Flächen in Bezug auf Themen wie Schallschutz und interne Erreichbarkeit oder Verfügbarkeit optimiert werden. Brehme: „Der Markt für Büromöbel entwickelt sich seit einigen Jahren sehr dynamisch und unübersichtlich. Wer bei der Einrichtung falsch wählt, kauft schnell doppelt, wenn das Mobiliar nicht den Anforderungen im Unternehmen entspricht.“

Einer der größten Fehler besteht für Unternehmen nach Erfahrung des Arbeitswelt-Experten darin, sich durch die Ausstattung einen Anschein zu geben, der nicht dem wahren Unternehmenskern entspricht. „Noch schlimmer ist es, wenn Unternehmen in fünf Jahren alle von Innen gleich aussehen. Dann fehlen Mitarbeitern Identifikationspunkte. Wenn Büros austauschbar werden, werden für Mitarbeiter auch die Unternehmen austauschbar“, erklärt er. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels und notwendiger Mitarbeiterbindung ein teures Fehlinvestment.

Auf den eigenen Gestaltungsraum sollten vor allem Firmen achten, die Coworking-Flächen beziehen. Laut einer Studie sollen bis 2030 rund 30 Prozent des weltweiten Büromarktes auf Coworking-Flächen entfallen. Hintergrund ist, dass immer öfter multinationale Konzerne und etablierte Unternehmen Coworking-Flächen anmieten. Der Knackpunkt für gestandene Unternehmen: Coworking-Anbieter geben in Bezug aufs Interieur nicht selten alles vor – bis hin zur Hintergrundmusik in teilöffentlichen Räumen oder der olfaktorischen Untermalung. Dieses stimmige Gesamtkonzept erzeugt allerdings vor allem für die Coworking-Anbieter ein starkes Markengefühl – dem sich einzelne Büromieter unterordnen müssen. „Daher ist es für Unternehmen unabdingbar, vor einem Umzug oder der Neugestaltung von Büroflächen die eigene Kultur zu durchleuchten und Prozesse zu analysieren. Auf diesen Erkenntnissen, die in die Gestaltung fließen, kann sich eine individuelle Unternehmens- und Büroidentität ausprägen und entwickeln“, sagt Brehme, dessen Unternehmen unter anderem für Sony Music Entertainment München und Berlin oder DLA Piper tätig ist und das die mit dem German Design Award ausgezeichnete Allianz Global Digital Factory gestaltet hat.

About CSMM

For over 15 years, CSMM has been a consulting and architectural company specializing in commercial office, hotel and retail real estate as well as innovative working environments both in Germany and abroad.

As architects, CSMM design and control all structural and communicative processes for the conversion, re-development or new construction of commercial real estate for developers, landlords and owners. These include site assessment, overall architectural design and creative marketing strategies.
For Tenants and users of commercial real estate CSMM provides consultancy and design services for all creative and rational decisions involved in a tailor-made office concept, including advise on the selection of a commercial property, business analysis, workplace strategies, moving in and out as well as the future-oriented redesign of the working environment. Additionally, the Experts of CSMM accompany change management processes on request.

The 50-strong, interdisciplinary and international team of CSMM is led by Managing Directors Sven Bietau, Timo Brehme, Reiner Nowak and Malte Tschörtner. In addition to the Munich headquarters, the company also operates branches in Berlin, Dusseldorf, Frankfurt am Main, Vienna and Warsaw. CSMM is a member of the expert pool of the "German Sustainable Building Council - DGNB" and of the Central Real Estate Committee - ZIA "New Ways of Working". In addition, the company actively cooperates with the Faculty of Architecture at the Ostbayerische Technische Hochschule in Regensburg. CSMM also supports the "Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung - gif e.V." and is involved in the "Stiftung Werte Stipendium".

Press contact
scrivo PublicRelations
Ansprechpartnerin: Lilla Lázár
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München

Tel: +49 (0)89 45 23 508-13
Fax: +49 (0)89 45 23 508-20
E-Mail: lilla.lazar@scrivo-pr.de
Web: www.scrivo-pr.de

Corporate contact
CSMM GmbH
Werk 3, Atelierstraße 14
81671 München

Tel.: +49 (0)89 960 15 99-0
Fax: +49 (0)89 960 15 99-99
E-Mail: info@cs-mm.com
Web: www.cs-mm.com

Virtual-Identity-Büro in Freiburg, Innenarchitektur und Bürokonzept von CSMM / conceptsued°
Share this page